Ratgeber Wohnungseigentumsgesetz

8,00

Seit dem 1. Juli 2007 ist das Wohnungseigentumsgesetz (WEG) in einer geänderten Fassung in Kraft. Damit ergaben sich für die Inhaber von Eigentumswohnungen einige wesentliche Neuerungen.

Wer eine Eigentumswohnung sein eigen nennt, sollte um diese Veränderungen und deren Konsequenzen wissen. Einen ebenso schnellen wie soliden Überblick schafft hier die Broschüre “Wohnungseigentumsgesetz 2007 – Was ist neu?”, die der VDGN in seiner Reihe “Grundwissen für Wohnungseigentümer” herausgebracht hat.

Beschreibung

Seit dem 1. Juli 2007 ist das Wohnungseigentumsgesetz (WEG) in einer geänderten Fassung in Kraft. Damit ergaben sich für die Inhaber von Eigentumswohnungen einige wesentliche Neuerungen. Abgeschafft wurde zum Beispiel die Institution der Freiwilligen Gerichtsbarkeit. Alle Streitfälle rund um die Eigentumswohnung müssen jetzt nach den Regeln der Zivilprozeßordnung von ordentlichen Gerichten verhandelt werden. Eingeschränkt wurde zudem das Prinzip der Allstimmigkeit bei Grundsatzbeschlüssen der Eigentümerversammlungen. Danach kann nun die Mehrheit einer Eigentümergemeinschaft gegen den Willen einzelner Wohnungseigentümer auch bauliche Veränderungen beschließen. Wer eine Eigentumswohnung sein eigen nennt, sollte um diese Veränderungen und deren Konsequenzen wissen. Einen ebenso schnellen wie soliden Überblick schafft hier die Broschüre “Wohnungseigentumsgesetz 2007 – Was ist neu?”, die der VDGN in seiner Reihe “Grundwissen für Wohnungseigentümer” herausgebracht hat. Sie bietet den gesamten Gesetzestext, macht die seit 1. Juli 2007 eingetretenen Änderungen deutlich und kommentiert sie zugleich. Dabei gibt sie zu allen wesentlichen Bestimmungen des Gesetzes, das heißt auch dort, wo es nicht geändert wurde, erläuternde Hinweise und praktische Ratschläge aus der Sicht des Verbraucherschutzes. So wird das Gesetz in seiner Gesamtheit für jeden Wohnungseigentümer verständlich, aber auch für Verwalter und Verwaltungsbeiräte erschlossen. Dargeboten werden ebenso Auszüge aus dem Gesetz über die Zwangsversteigerung und Zwangsverwaltung, das im Zusammenhang mit dem WEG geändert worden ist, sowie Übersichten über einschlägige Bestimmungen des Bürgerlichen Gesetzbuches und der Zivilprozeßordnung.